Der Privatauszug

Inhalt des Auszugs
  • Urteile wegen Verbrechen und Vergehen Erwachsener.

Privatauszug in zwei Formen erhältlich

Wer darf den Privatauszug bestellen?
  • Jede Person über sich selber (nur gegen Ausweiskopie und Unterschrift).

Empfänger des Auszugs
  • Sie selber, an Ihre Postadresse (Normalfall)
  • Jemand anders an einer anderen Adresse (z.B. Arbeitgeber, Behörden), nur mit Ihrem ausdrücklichen Auftrag
  • Bei elektronischem, digital signiertem Auszug an die von Ihnen angegebene Empfängeradresse für elektronische Zustellung. Bezug nur mit Passwort oder mit Ihrer SuisseID.

Kosten
Pro Privatauszug CHF 20.00

Beglaubigungen
Falls der Privatauszug (in Papierform) einer ausländischen Behörde / einem ausländischen Konsulat vorgelegt werden soll, ist eine Beglaubigung/Apostille durch die Schweizerische Bundeskanzlei meistens notwendig. Gegen eine Zusatzgebühr von CHF 20.00 sorgen wir auch für die Beglaubigung.
Privatauszüge in elektronischer, digital signierter Form können nicht beglaubigt werden.

Digital Services:
  • Der Privatauszug kann auch als elektronisches, digital signiertes Dokument bestellt werden.
    Anwendungsbeispiel: Stellenbewerbung per eMail mit elektronischem, digital signiertem Strafregisterauszug als Beilage.
  • Wenn Sie selbst über eine SuisseID verfügen, können Sie den Privatauszug innerhalb von sechs Stunden (Bürozeiten) erhalten.
    mehr zu SuisseID



Mit Bestellung beginnen




Rechtliche Grundlagen und Links:
Merkblatt zum Umgang mit Strafregisterauszügen
FAQ zu Strafregister
Strafregisterverordnung
Strafgesetzbuch (Art. 365 ff)