Strafregisterauszüge

Der Strafregisterauszug wird vom Bundesamt für Justiz (BJ) auf Bestellung erstellt.
Welcher Auszug darf es sein?
Seit dem 1. Januar 2015 können beim Bundesamt für Justiz (BJ) zwei unterschiedliche Strafregisterauszüge bestellt werden:
  • der klassische "Privatauszug"
  • der "Sonderprivatauszug".

Diese Auszüge sind inhaltlich nicht gleich:

Privatauszug


für jede beliebige Tätigkeit

Sonderprivatauszug


nur für Tätigkeiten mit regelmässigem Kontakt zu Minderjährigen oder besonders schutzbedürftigen Personen sowie für Tätigkeiten im Gesundheitsbereich mit direktem Patientenkontakt

Der Privatauszug gibt Auskunft über:
  • Alle Urteile wegen Verbrechen und Vergehen Erwachsener, bis zum Ablauf bestimmter Fristen.
Der Sonderprivatauszug gibt nur Auskunft über:
  • Urteile, die ein Berufs-, Tätigkeits- oder Kontakt- und Rayonverbot enthalten, das zum Schutz von Minderjährigen, anderen besonders schutzbedürftigen Personen oder von Patientinnen und Patienten im Gesundheitsbereich erlassen wurde, solange ein solches Verbot wirksam ist.
Ein Privatauszug darf für jeden beliebigen Zweck bestellt werden:
  • Beispiele: für normale Bewerbungen bei der Jobsuche, für die Wohnungsmiete, für Waffenbewilligungen, usw.
Ein Sonderprivatauszug darf nur für spezielle Zwecke bestellt werden:
  • Wenn der Sonderprivatauszug für eine berufliche oder eine organisierte ausserberufliche Tätigkeit benötigt wird, die einen regelmässigen Kontakt mit Minderjährigen oder anderen besonders schutzbedürftigen Personen umfasst oder im Gesundheitsbereich mit direktem Patientenkontakt liegt.
  • Er ist nur mit einer besonderen Bestätigung des Arbeitgebers, der Organisation oder der Bewilligungsbehörde erhältlich.

Weiter zum Privatauszug Weiter zum Sonderprivatauszug
Werden beide Auszüge benötigt (Privatauszug und Sonderprivatauszug), so müssen zwei separate Bestellungen ausgelöst werden.

Achtung

Vorsicht bei der Bestellung eines Strafregisterauszugs im Internet
Das Strafregister hat vermehrt Meldungen erhalten über Täuschungen bei der Bestellung von Strafregisterauszügen im Internet.

Aktuell werden die Täuschungshandlungen auf den Webseiten
  • https://registerwegweiser.online/,
  • https://www.bopayment.info/
    strafregisterauszug-schweiz und
  • https://www.dienstweg.info/
    strafregisterauszug/
begangen.

Wir weisen darauf hin, dass der schweizerische Strafregisterauszug auf der Webseite des Bundesamts für Justiz BJ: https://www.strafregister.admin.ch oder am Postschalter bestellt werden kann.